Menu Open
Hannover Concerts
 
Blood Ceremony
3. Juni 2017
LUX

Wizard Promotions presents 

BLOOD CEREMONY

LIVE 2017

Samstag, 3. Juni 2017 | LUX
Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr
Jetzt Tickets bestellen bei:
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Okkult-Doom-Rocker aus Toronto erneut live in Deutschland
Zwei Konzerte in Hannover und Wiesbaden im Juni bestätigt 
Aktuelles Album „Lord Of Misrule“ weiter im Handel
Tickets sind ab sofort erhältlich

Frankfurt, 16. März 2017 – Nach der erfolgreichen Tour zum Release ihres vierten Albums „Lord Of Misrule“ im April 2016 mit sechs Konzerten hierzulande, kommen die kanadischen Okkult-Doom-Rocker Blood Ceremony erneut nach Deutschland. Das Quartett um Sängerin Alia O‘Brien tritt am 3. Juni 2017 in Hannover im Lux und am 6. Juni 2017 in Wiesbaden im Kesselhaus auf.

Blood Ceremony aus dem kanadischen Toronto gehören zweifelsohne zu den originellsten Rockbands unserer Zeit, denn ihr Stil ist einzigartig: Progressiver Doom Metal trifft auf Folk- und Psychedelic-Einflüsse mit okkulten Textthemen. Das englische ‚Now‘-Magazin ließ sich sogar zu folgendem Statement hinreißen: „Nur auf einem Blood Ceremony-Konzert ist das Teufelshorn die einzig korrekte Antwort auf ein triumphal-erhabenes Querflötensolo.“

Seit dem selbstbetitelten Debüt 2008 haben Alia O’Brien (Gesang, Flöte, Orgel), Sean Kennedy (Gitarre), Lucas Gadke (Bass) und Drummer Michael Carrillo durch stetige musikalische Weiterentwicklung und lange Tourneen (u.a. mit Ghost, Electric Wizard und Witchcraft) nicht nur ihren eigenwilligen Stil perfektioniert, sondern sich auch eine wachsende Fangemeinde erspielt, obwohl das Motto ihrer Musik nicht unbedingt seichte Kost bedeutet. Aber spätestens seit dem zweiten Album „Living With The Ancients“, das 2011 erscheint, ist ihnen ein kultartiger Status in der Rockszene sicher. Mit dem folgenden Meisterwerk „The Eldritch Dark“, das 2013 mit Hymnen wie „Lord Summerisle“ oder „Ballad of The Weird Sisters“ alle Kritiker begeistert, erweitern sie ihre Bandbreite noch einmal entscheidend Richtung Folk, spielen auch in Deutschland auf Crossover-Festivals wie dem ‚Freak Valley‘ im Siegerland.

Mit dem vierten Album „Lord Of Misrule“ schließlich legt „Torontos originellste Band“, so die renommierte Website ‚Torontoist‘, im März 2016 nach. Produziert wird das lang erwartete Werk in den legendären Londoner Toe Rag Studios von Liam Watson (Tame Impala, The Datsuns, White Stripes, Supergrass, Hugh Cornwall etc.). Es sei „ein englisches Album einer kanadischen Band“, so Gitarrist Kennedy, denn die Geschichten der Scheibe beschäftigen sich fast ausschließlich mit angelsächsischen Mythen und Historien. Aber nicht nur die Themen von Blood Ceremony sind zeitlos, auch ihre Musik unterwirft sich keiner Kategorie. So könnte „Lord Of Misrule“ in jedem Plattenschrank oder  CD-Regal  zwischen Shocking Blue und Deep Purple stehen.  Auf der anschließenden Tour im April 2016 begeistert die Band ihre deutschen Fans auf sechs Konzerten. Jetzt kommen Blood Ceremony erneut für zwei weitere Termine nach Deutschland.

ANFAHRT