Menu Open
Hannover Concerts
 
Fever 333
25. Juni 2019
Musikzentrum
Ausverkauft

Live Nation Presents 

FEVER 333

LIVE IN HANNOVER

Dienstag, 25. Juni 2019 | Musikzentrum Hannover
Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Neue Stimme der Revolution: Fever 333
Neue Formation um ex-letlive.-Sänger Jason Butler
Debütalbum „Strength in Numb333rs“ erschienen

Exklusive Clubshow am 25. Juni in Hannover

Sie verstehen sich als eine laute, durchdringende Stimme des Protests einer jungen Generation, die die Ränke- und Machtspiele der Politik sowie die reine Konzentration auf Profit und Gier nicht mehr länger hinnehmen wollen: Rund um den ehemaligen letlive.-Frontmann Jason Butler hat sich Ende 2017 mit Fever 333 eine neue Formation gegründet, die sich ganz dem gesellschaftlichen  und politischen Widerstand im Geiste von Künstlern wie Bad Brains, Public Enemy und Rage Against the Machine verschrieben hat. Schon ihre Debüt-EP „Made in America“, mehr aber noch das am 18. Januar erschienene Debütalbum „Strength In Numb333rs“ belegen ihre inhaltliche Kompromisslosigkeit und ihre Bereitschaft zu einer friedlichen gesellschaftlichen Revolution. Daheim in den USA konnten Fever 333 ihre Botschaften auf Anhieb in das Bewusstsein junger Rockmusik-Hörer drücken, mit der ‚Walking In My Shoes‘ Foundation wurde inzwischen auch eine Organisation ins Leben gerufen, die den Protest bündelt, strukturiert und um viele weitere Events und Aktionen ergänzt. Nach ihren Deutschland-Konzerten im Vorprogramm von Bring Me the Horizon Ende 2018 kommen Fever 333 am 25. Juni für ihre erste Headline-Clubshow zu uns.

„Ich bin sehr dankbar, stolz und auch absolut zufrieden, was ich mit letlive. in den 15 Jahren ihrer Existenz erreicht habe“, sagt Sänger und Shouter Jason Butler im Rückblick auf seine Mitte 2017 aufgelöste Post-Hardcore-Band, die mit vier Alben eine ganze Reihe an internationalen Erfolgen feiern konnte und zig mal um die ganze Welt tourte. „Aber es war nun wirklich an der Zeit für etwas Neues.“ Dieses „Neue“ nahm erstmals am Superbowl Sunday 2017 Kontur an: Jenen verbrachte Butler mit seinem Freund Travis Barker, Schlagzeuger von Blink-182, sowie dessen Kumpel John Feldman von Goldfinger. Eine tiefgründige Diskussion der drei über politische und soziale Missstände mündete in eine kreative Session, bei der gleich mehrere Songs entstanden. Jene bildeten die Grundlage für die Gründung von Fever 333.

In dem Schlagzeuger Aric Improta (ex-Night Verses) und dem Gitarristen Stephen Harrison (ex-The Chariot) fand Butler sodann die geeigneten Mitstreiter für seine neue Band. Bereits bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt am Amerikanischen Unabhängigkeitstag 2018 zeigte sich, wie sehr eine junge amerikanische Generation auf ein neues Sprachrohr für ihre Zweifel, Sorgen und Ängste wartete; noch in derselben Nacht sprach ganz Kalifornien von dieser neuen Band. Kurz darauf erschien mit „Made In America“ die erste EP des Trios, die Kunde dieser so meinungsstarken wie brillant zwischen Metal, altem Soul, Funk-Beats und Hardcore changierenden Band sprach sich landesweit herum.

Seither und damit innerhalb von nur wenigen Monaten hat sich die Band durch Support-Tourneen und markante öffentliche Auftritte eine weltweite Fanbasis geschaffen, die Butler herzlich dazu einlädt, sich auch aktiv an ihrem Widerstand zu beteiligen, alles gebündelt in dem Netzwerk ‚Walking In My Shoes‘ Foundation. Nun erschien am 18. Januar mt „Strength In Numb333rs“ das erste Album von Fever 333, das in den Fachmedien höchst begeistert aufgenommen wurde und dank seines  stilistischen Spagats einen extrem breiten Hörerkreis anspricht. Wie außergewöhnlich gut diese Platte auch von offiziellen Stellen bewertet wird, zeigte sich schon kurz darauf, als bekanntgegeben wurde, dass Fever 333 für einen Grammy in der Kategorie „Best Rock Performance“ nominiert wurden. Die Weichen für eine kraftvoll tönende Revolution sind damit optimal gestellt.

FEVER 333 wird Ihnen präsentiert von: