Menu Open
Hannover Concerts
 
Heisskalt
13. Dezember 2018
Musikzentrum
Abgesagt

Sparta Booking präsentiert 

HEISSKALT

IDYLLE TOUR 2018

Support: Van Holzen
Donnerstag, 13. Dezember 2018 | Musikzentrum Hannover
Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr
Jetzt Tickets bestellen bei:
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Wichtiger Hinweis: Das Konzert von Heisskalt am 13.12.2018 im MusikZentrum Hannover muss leider abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen an denen sie gekauft wurden zurückgegeben werden.

Hier das offizielle Statement der Band:

Ihr Lieben,

euch folgende Neuigkeiten zu überbringen fällt uns nicht leicht, deswegen direkt raus damit: Wir haben alle anstehenden Konzerttermine ersatzlos abgesagt drücken als Heisskalt auf den Pause-Knopf!

Phil geht es gesundheitlich nach wie vor sehr schlecht und momentan ist es leider immer noch nicht abzusehen, wann er wieder Gitarre spielen und auf der Bühne stehen kann.
Deswegen ziehen wir nun die Pause vor, die wir uns eigentlich für die Konzerte nach Februar 2019 vorgenommen hatten.
Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir jetzt nicht einfach alles ins kommende Frühjahr schieben schieben und unsere Pläne nochmal an die neue Situation anpassen. Aber wir spüren alle sehr starke Widerstände, Phil in seinem Heilungsprozess unter Druck zu setzen und sehen darin für uns auch eine wichtige Chance, nach acht Jahren Dauer-Heisskalt mal den Kopf frei zu bekommen zu reflektieren, was wir da eigentlich alles gemacht und erlebt haben.

Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns auf den Moment, in dem wir uns wieder frisch und heile und voller Energie für euch und uns auf die Bühne stellen können!

Wir haben euch lieb und drücken euch fest (noch fester, als den oben erwähnten Knopf). Ihr seid echt ein toller Haufen!

Bis bald!

Heisskalt


 

Heisskalt aus Stuttgart, Leipzig und Berlin veröffentlichten am 23.05. – ziemlich genau zwei Jahre nach dem Erscheinen ihres letzten Studioalbums „Vom Wissen Wollen“ – die nächste Platte.

„Idylle“ heißt das gute Stück, ist ganz schön pink und ganz schön bissig und ganz schön humorvoll geraten (zumindest für die bislang in düsterem Pathos und Melancholie beinahe ertrinkenden süßen Schwaben). Die Band ist jetzt zu dritt, hat die Platte in Eigenregie aufgenommen (Mix und Gesangsaufnahmen: Simon Jäger) und sich dabei ganz und gar neu erfunden. Kompakter und direkter ist die Band geworden, die Texte politischer und der Vortrag selbstbewusster denn je.

Auch die Videos wurden nur zu dritt in einer mehrtägigen Session auf einem alten Gärtnereigelände gedreht – „mit Smartphones und zwei Lampen“, wie die Band sagt. Wieder hin zum DIY-Gedanken: Verantwortung übernehmen, gestalten anstatt sich tatenlos von den Widersprüchen in den Wahnsinn treiben zu lassen. Vinyl, CD und kostenlosen Download wird es ausschließlich über den Online Shop der Band geben, den der Bruder des Gitarristen Philipp im Proberaum der Band betreut, und auf diversen Streaming Portalen. Die Band ist bekannt und berüchtigt für ihre Live-Shows. Wer das selbst erleben will, hat dieses Jahr allerlei Gelegenheiten dazu.

Fotocredit: Ilkay Karakurt