Menu Open
Hannover Concerts
 
Of Mice & Men + August Burns Red
18. Juni 2020
Capitol Hannover
Abgesagt

Live Nation presents 

OF MICE & MEN + AUGUST BURNS RED

Plus Special Guests: Bleed From Within + Loathe + Shvpes

Donnerstag, 18. Juni 2020 | Capitol Hannover
Einlass: 18:00 | Beginn: 19:00 Uhr
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Wichtiger Hinweis: Aufgrund des behördlich verfügten Verbots müssen die beiden Konzerte von OF MICE & MEN und AUGUST BURNS RED am 5. Juni in der Markthalle Hamburg sowie am 18. Juni im Capitol Hannover leider ersatzlos abgesagt werden.

Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten können ab sofort bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.



Of Mice & Men + August Burns Red:

Brachiales Paket zwischen Metalcore & Post-HC
Doppel-Headline-Shows im Juni in Hamburg & Hannover
Special Guests: Bleed From Within, Shvpes und weitere

Was für ein Package! Mit den Metalcore-Giganten August Burns Red und den Post-Hardcore-meets-NuMetal-Größen Of Mice & Men kommen zwei der profiliertesten US-Bands harter Gitarrenmusik gemeinsam nach Deutschland. Beide Acts bringen hierzu neue Alben mit: Of Mice & Men ihr sechstes, im vergangenen Oktober erschienenes Werk „Earthandsky“, August Burns Red ihren mittlerweile neunten Longplayer „Guardians“, der am 3. April erscheinen soll. Doch damit nicht genug: Begleitet werden diese beiden Giganten des modernen Metal bei ihren Shows am 5. Juni in Hamburg und am 18. Juni in Hannover von Special Guest Shvpes sowie Solence (nur Hamburg) und Bleed From Within und Loathe (jeweils nur Hannover).

Ein beeindruckendes Beispiel für das innovative Entwicklungspotenzial harter Musik sind August Burns Red aus Lancaster/Pennsylvania. Sie hoben Metalcore – eine Verbindung von Metal-Riffs mit der Intensität des Hardcore – auf eine neue Ebene. Ihr drittes Album „Constellations“ (2009) schaffte es auch ohne Hitsingle in die Top 30 der Billboard Charts, der 2011 veröffentlichte Nachfolger „Leveler“ stieg bis auf Platz 11 in den USA und erhielt hohe Notierungen in England und Skandinavien. Seit ihrem 2013 erschienen Werk „Rescue & Restore“ gehören August Burns Red in den USA nun endgültig zu den Top Ten-Kandidaten. Und auch ihr bislang letztes Album „Phantom Anthem“, das für die Band viele neue Klang-Nuancen und stilistische Verdichtungen bereit hielt, platzierte sich international hoch in den Charts. Mittlerweile kann man August Burns Red getrost als weltweit federführende Formation des Metalcore betiteln, wie sich auch an dem internationalen Erfolg des Ende 2015 veröffentlichten Albums „Found In Far Away Places“ ablesen lässt – sowie dem Umstand, dass sie bei den Grammy-Awards eine Nominierung in der Kategorie „Best Metal Performance“ erhielten. Mit „Defender“, der im Februar erschienenen Vorab-Single ihres kommenden Albums „Guardians“, belegen August Burns Red einmal mehr ihre Sonderstellung im zeitgenössischen Metalcore.

Die Geschichte der 2009 in Kalifornien gegründeten Band Of Mice & Men liest sich wie eine Achterbahnfahrt der Emotionen und bandinternen Spannungen. Nicht viele Formationen blicken auf eine derart wechselhafte Geschichte in Sachen Stilfindung, Bandbesetzung und interner Zwischenfälle. Dies alles hinderte die innerhalb von zehn Jahren aus 14 verschiedenen Musikern immer wieder neu formierte Rock-Rakete zwischen Post-Hardcore, Metalcore und NuMetal aber nicht an einem bemerkenswerten Erfolg in ihrer Heimat. So stieg ihr 2014 veröffentlichtes drittes Album „Restoring Force“ bis auf Platz 4 der US-Billboard-Charts und verzeichnete auch international die bislang größten Erfolge in ihrer Karriere. Ihr viertes Album „Cold World“, das ebenfalls in die Top 20 der US-Charts stieg und zugleich den Ausstieg ihres bisherigen Sängers Austin Carlile markierte, war ebenso international erfolgreich wie der Nachfolger „Defy“. Mit dem aktuellen Werk „Earthandsky“ legten Of Mice & Men ihr bislang kompromisslosestes Werk vor. 2010 wurden sie erstmals auf die VANS Warped Tour eingeladen, an der sie seither fast jedes Jahr erneut teilnahmen.

Unter den Special Guests befinden sich unter anderem Bleed From Within, eine 2005 in Glasgow gegründete Deathcore- und Groove-Metal-Band. Das Quintett brachte bislang vier Alben heraus, die Fachleute „auf einer qualitativen Ebene mit vergleichbaren Bands wie Suicide Silence und Bring Me the Horizon“ sehen; das fünfte Album soll in diesem Frühjahr erscheinen. Ebenfalls aus dem Vereinigten Königreich – genauer: aus Birmingham – stammte der zweite Special Guest, die Melodic Hardcore- und Metalcore-Formation Shvpes. Die Band gründete sich zwar bereits 2009 unter dem Namen Cytota, internationaler Erfolg mit ihren bislang zwei Studio-Alben ist der Band aber erst seit der Umbenennung in Shvpes im Jahr 2015 beschieden. In Hamburg wird diese vierfache Metal-Explosion am 5. Juni zusätzlich unterstützt durch die schwedische Progressive-Metal-Band Solence, in Hannover wird der Vierer am 18. Juni noch ergänzt durch die noch junge Heavy-Metal-Nachwuchskraft Loathe.

Veranstalter:
  • Hannover Concerts
Die Eintrittskarte gilt ab 3 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 5 Uhr des Folgetages als Fahrausweis im GVH (2.Wagenklasse). Nicht übertragbar.